Beitrag

DAV startet „Forum für Wirtschaftskanzleien“

Erst vor kurzem hatten sich die großen Wirtschaftskanzleien darüber beklagt, dass sie sich im Deutschen Anwaltverein nicht mehr richtig repräsentiert sehen. Ihre Kritik galt zum einen der’Struktur des Vereins, der traditionell auf die anwaltliche Einzelmitgliedschaft ausgerichtet ist, zum anderen der Dachverbandskonstruktion, die die örtlichen, teils kleinen und lokal verankerten Anwaltsvereine in den Mittelpunkt stellt. Unausgesprochen stand die Drohung im Raum, dass die großen Kanzleien dem DAV den Rücken kehren und einen eigenen Bundesverband gründen könnten (vgl. auch Lange, Quo vadis Interessenvertretung, ZAP 22/2021, S. 1115).

Der DAV hat sich diese Kritik offenbar zu Herzen genommen und nun angekündigt, den Wirtschaftskanzleien und ihren speziellen Bedürfnissen entgegenzukommen. Die Plattform, auf dem die großen Kanzleien in die Arbeit des Vereins eingebunden werden sollen, wird „Forum für Wirtschaftskanzleien“ heißen, meldete der DAV Ende Februar in Berlin. Der Vorstand des DAV habe beschlossen, den Wirtschaftskanzleien kurzfristig ein Angebot zu einer verstärkten Mitarbeit innerhalb des DAV zu unterbreiten, hieß es in einer Verlautbarung. Der DAV habe ein „großes Interesse“ an den Themen, die die Wirtschaftskanzleien beträfen und die sie für wichtig erachteten. Viele Themen, die für die Wirtschaftskanzleien wichtig seien, berührten die gesamte Anwaltschaft, etwa die Geldwäsche oder die Rechtsform der Kanzlei. Zum Selbstverständnis des DAV gehöre, Interessenvertretung der gesamten Anwaltschaft zu sein. Dies spiegele sich auch in seinem Leitbild wider.

Der – virtuelle – Auftakt zu dem neuen Forum soll am 7. April 2022 stattfinden. „Wir würden uns freuen, wenn unsere Kolleginnen und Kollegen aus den Wirtschaftskanzleien ihre spezifischen Anliegen, Expertise und Erfahrungen institutionell unter dem Dach des DAV einbringen“, hieß es in der Verlautbarung des DAV. Zahlreiche Wirtschaftskanzleien würden derzeit per Schreiben eingeladen, sich in dem Forum zu engagieren.

[Quelle: DAV]

Diesen Beitrag teilen

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
E-Mail