Beiträge von: Ronja Tietje

Ronja Tietje ist Vorstandsmitglied Reno Bundesverband e.V., Vorsitzende des Reno Bremen e.V., Vorsitzende des Berufsbildungsausschusses und des Prüfungsausschusses der RAK Bremen, Ausbildungsberaterin der RAK Bremen. Beruflich ist Ronja Tietje tätig als Beraterin für Kanzleien (www.tietje-schrader.de). Dozentin im Bereich Kanzleimanagement bei der Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in Fachbuchautorin.
Von analog zu digital – Kanzleiorganisation im Wandel

Unaufhaltsam schreitet der digitale Wandel voran und macht auch vor Kanzleien keinen Halt. Nicht nur die verpflichtende Nutzung des beA oder die Einführung des elektronischen Urkundenarchivs sorgen dafür, dass gewohnte Abläufe notwendigerweise angepasst werden müssen. Auch gestiegene Ansprüche von Mandanten an schnellere Kommunikation sowie vielfältige Angebote zu juristischen Dienstleistungen im Rahmen von Legal Tech erhöhen den Druck auf Mitarbeitende sowie Berufsträger. Es gilt, das kanzleieigene Dienstleistungsangebot zu überdenken und Arbeitsweisen und Prozessabläufe entsprechend anzupassen.

Von der Idee zur perfekten Organisation –Weg zur Prozessablaufoptimierung

Die Arbeit in jeder Kanzlei ist ein System von aufeinander abgestimmten und zum Teil voneinander abhängigen Tätigkeiten. Ein Zahnradsystem, welches im besten Fall störungsfrei und ohne Reibungsverluste funktioniert. Dies ist – bedingt durch interne wie externe Einflüsse – nicht automatisch vorhanden und bedarf einer entsprechenden Steuerung. Dieser Blogbeitrag soll Anregungen geben, warum jede Kanzlei um gute Prozessabläufe bemüht sein sollte, wie eine Bestandsaufnahme erfolgen kann und wie der Weg zur perfekten Organisation gestaltet werden könnte.

Die Kanzleiausbildung gelungen gestalten

Das neue Ausbildungsjahr hat gerade begonnen und in den ausbildenden Kanzleien steht der künftige Nachwuchs in den Startlöchern. Drei spannende und vielversprechende Jahre, an deren Ende nicht nur eine gute Prüfungsleistung stehen sollte, sondern auch bestenfalls der Beginn einer Karriere als Fachangestellte und eine langjährige Kanzleizugehörigkeit. Dieser Beitrag stellt die Vorteile und wesentlichen Bestandteile einer guten Ausbildung dar und soll Ideen und Anregungen geben, wie Ausbildung qualitativ hochwertig gestaltet werden kann. Besonders angesprochen sind die Kanzleien, die den Gedanken hegen zum ersten Mal eine Auszubildende einzustellen und das „Abenteuer Ausbildung“ wagen wollen.

Fachkräfte erfolgreich sichern

Durch die immer weiter sinkenden Ausbildungszahlen und den dadurch immer stärker werdenden Fachkräftemangel wird es für Kanzleien in der heutigen Zeit immer schwieriger gut ausgebildete und motivierte Fachangestellte zu finden und – ist das nicht schon schwierig genug – dann auch noch in der Kanzlei zu halten.

1 / 1

Unser KI-Spezial

Erfahren Sie hier mehr über Künstliche Intelligenz – u.a. moderne Chatbots und KI-basierte…