Im Video (Auszug aus der Schnupperstunde, die am 16.01.2024 stattfand) befasst sich Prof. Dr. Gerhard Ring mit den folgenden drei Themen:

1. Gesetzgebung:
– Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) vom 10.8.2021 (BGBl. I 2021 Nr. 53) zum 1.1.2024
– Gesetz zur Umsetzung der EU-Verbandsklagerichtlinie 2020/1828 über Verbandsklagen zum Schutz der Kollektivinteressen der Verbraucher u.a. zum 13.10.2023 (BGBl. I Nr. 273 v. 12.10.2023)

2. Wichtige Rechtsprechung des BGH
– Neues vom Diesel-Skandal – Anspruch der Käufer von bemakelten Dieselfahrzeugen gegen Kfz-Hersteller auf Ersatz des Differenzschadens: Vorabentscheidung des EuGH v. 21.3.2023 – C-100/21 und Urteile des BGH v. 26.6.2023 – VIa ZR 335/21, VIa ZR 533/21, VIa ZR 1031/22
– „Handwerker-Widerruf“ (Widerruf eines mangelfrei ausgeführten Erstauftrags auf der Grundlage eines Widerrufs des Zweitvertrags): BGH, Urt. v. 6.7.2023 – VII ZR 151/22
– Neukundenbonus in der Insolvenz von Strom- und Gaslieferanten: BGH, Urt. v. 22.7.2023 – IX ZR 267/20
– Keine Entschädigung für coronabedingte Einnahmeausfälle eines Berufsmusikers im ersten Lockdown, BGH, Urt. v. 3.8.2023 – III ZR 54/22
– Zur Untervermietung einer Einzimmerwohnung: BGH, Urt. v. 13.9.2023 – VIII ZR 109/22
– Zur Bewerbung von Waren in Pfandbehältern (Notwendigkeit der gesonderten Angabe des Pfandbetrags): BGH, Urt. v. 26.10.2023 – I ZR 135/20
    
3. Briefing: 
BSG – Zur Statusbeurteilung der Selbstständigkeit von GmbH-Geschäftsführern (ein Überblick)


Mit dem monatlichen Online-Kurs "Zivilrecht im monatlichen Fokus" mit Prof. Gerhard Ring behalten Sie – als „Allrounder“ – immer den Überblick im Privat-, Arbeits- und Gesellschaftsrecht. Neue Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen des Gesetzgebers, die Sie kennen müssen, für Sie knapp und prägnant aufbereitet:

– Schuldrecht
– Sachenrecht
– Familienrecht
– Handels- und Gesellschaftsrecht
– Arbeitsrecht

Mehr Infos unter: https://www.anwaltspraxis-wissen.de/zivilrecht-im-fokus

Im Video (Auszug aus der Schnupperstunde, die am 16.01.2024 stattfand) befasst sich Prof. Dr. Gerhard Ring mit den folgenden drei Themen:

1. Gesetzgebung:
– Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) vom 10.8.2021 (BGBl. I 2021 Nr. 53) zum 1.1.2024
– Gesetz zur Umsetzung der EU-Verbandsklagerichtlinie 2020/1828 über Verbandsklagen zum Schutz der Kollektivinteressen der Verbraucher u.a. zum 13.10.2023 (BGBl. I Nr. 273 v. 12.10.2023)

2. Wichtige Rechtsprechung des BGH
– Neues vom Diesel-Skandal – Anspruch der Käufer von bemakelten Dieselfahrzeugen gegen Kfz-Hersteller auf Ersatz des Differenzschadens: Vorabentscheidung des EuGH v. 21.3.2023 – C-100/21 und Urteile des BGH v. 26.6.2023 – VIa ZR 335/21, VIa ZR 533/21, VIa ZR 1031/22
– „Handwerker-Widerruf“ (Widerruf eines mangelfrei ausgeführten Erstauftrags auf der Grundlage eines Widerrufs des Zweitvertrags): BGH, Urt. v. 6.7.2023 – VII ZR 151/22
– Neukundenbonus in der Insolvenz von Strom- und Gaslieferanten: BGH, Urt. v. 22.7.2023 – IX ZR 267/20
– Keine Entschädigung für coronabedingte Einnahmeausfälle eines Berufsmusikers im ersten Lockdown, BGH, Urt. v. 3.8.2023 – III ZR 54/22
– Zur Untervermietung einer Einzimmerwohnung: BGH, Urt. v. 13.9.2023 – VIII ZR 109/22
– Zur Bewerbung von Waren in Pfandbehältern (Notwendigkeit der gesonderten Angabe des Pfandbetrags): BGH, Urt. v. 26.10.2023 – I ZR 135/20

3. Briefing:
BSG – Zur Statusbeurteilung der Selbstständigkeit von GmbH-Geschäftsführern (ein Überblick)


Mit dem monatlichen Online-Kurs "Zivilrecht im monatlichen Fokus" mit Prof. Gerhard Ring behalten Sie – als „Allrounder“ – immer den Überblick im Privat-, Arbeits- und Gesellschaftsrecht. Neue Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen des Gesetzgebers, die Sie kennen müssen, für Sie knapp und prägnant aufbereitet:

– Schuldrecht
– Sachenrecht
– Familienrecht
– Handels- und Gesellschaftsrecht
– Arbeitsrecht

Mehr Infos unter: https://www.anwaltspraxis-wissen.de/zivilrecht-im-fokus

0 3

YouTube Video UExqX0t1MWNaejFIRHhiMk9pQ1pMSXFWTC13NDdnNmJhYy44QTA1QTQyRTc3M0VGQzYx

Schnupperstunde zu "Zivilrecht im monatlichen Fokus"

Anwaltspraxis Wissen_ ReNoSmart 29. Mai 2024 10:18

Die Webinar-Reihe: "Die neue anwaltliche Fortbildungspflicht gem. § 43f BRAO – Handlungsbedarf für die Anwaltschaft!" richtet sich an diejenigen Anwälte und Anwältinnen, die seit dem 1.8.2022 neu zugelassen sind und die neue anwaltliche Pflichtfortbildung gemäß § 43f BRAO nachweisen müssen.  Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an einer 10-stündigen Fortbildung – die Sie mit 4 Modulen a 2,5 h im Rahmen dieser Modulkurs nachweisen können!

Aber auch jede/r bereits zugelassene/r Rechtsanwalt/Rechtsanwältin hat die Pflicht, sich fortlaufend weiterzubilden und die Grundsätze des anwaltlichen Berufsrechts stets aktuell zu kennen, um Haftungsfallen oder anwaltlichen Regressforderungen zu vermeiden und rechtzeitig notwendige Maßnahmen einleiten zu können. Die wichtigsten Kenntnisse und praxisrelevanten Handlungsmittel werden in dieser Reihe - praxisnah, aber auch akademisch fundiert – durch zwei Experten/Referenten im anwaltlichen Berufsrecht vermittelt.

Referenten: Dr. Christian Deckenbrock und RA Dr. Joachim Holthausen

Es werden folgende Inhalte in 4 Einzel-Modulen a 2,5 h vermittelt:
– Modul 1: Einführung in das Anwaltsrecht (Deckenbrock)
– Modul 2: Kanzleiorganisation (Holthausen)
– Modul 3: Anwaltliche Berufspflichten (Deckenbrock)
– Modul 4: Haftung und Formen des Anwaltsberufs (Holthausen)


Sie sehen im Video einerseits knapp beschrieben, was Sie in der Webinar-Reihe erwartet, andereseits aber auch einen kurzen Auszug aus dem Modul 1: Einführung in das Anwaltsrecht, das im März 2024 schon einmal stattfand.

Alle aktuellen Termine zur Webinar-Reihe finden Sie unter: https://www.anwaltverlag.de/search?sSearch=brao

Die Webinar-Reihe: "Die neue anwaltliche Fortbildungspflicht gem. § 43f BRAO – Handlungsbedarf für die Anwaltschaft!" richtet sich an diejenigen Anwälte und Anwältinnen, die seit dem 1.8.2022 neu zugelassen sind und die neue anwaltliche Pflichtfortbildung gemäß § 43f BRAO nachweisen müssen. Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an einer 10-stündigen Fortbildung – die Sie mit 4 Modulen a 2,5 h im Rahmen dieser Modulkurs nachweisen können!

Aber auch jede/r bereits zugelassene/r Rechtsanwalt/Rechtsanwältin hat die Pflicht, sich fortlaufend weiterzubilden und die Grundsätze des anwaltlichen Berufsrechts stets aktuell zu kennen, um Haftungsfallen oder anwaltlichen Regressforderungen zu vermeiden und rechtzeitig notwendige Maßnahmen einleiten zu können. Die wichtigsten Kenntnisse und praxisrelevanten Handlungsmittel werden in dieser Reihe - praxisnah, aber auch akademisch fundiert – durch zwei Experten/Referenten im anwaltlichen Berufsrecht vermittelt.

Referenten: Dr. Christian Deckenbrock und RA Dr. Joachim Holthausen

Es werden folgende Inhalte in 4 Einzel-Modulen a 2,5 h vermittelt:
– Modul 1: Einführung in das Anwaltsrecht (Deckenbrock)
– Modul 2: Kanzleiorganisation (Holthausen)
– Modul 3: Anwaltliche Berufspflichten (Deckenbrock)
– Modul 4: Haftung und Formen des Anwaltsberufs (Holthausen)


Sie sehen im Video einerseits knapp beschrieben, was Sie in der Webinar-Reihe erwartet, andereseits aber auch einen kurzen Auszug aus dem Modul 1: Einführung in das Anwaltsrecht, das im März 2024 schon einmal stattfand.

Alle aktuellen Termine zur Webinar-Reihe finden Sie unter: https://www.anwaltverlag.de/search?sSearch=brao

0 0

YouTube Video UExqX0t1MWNaejFIRHhiMk9pQ1pMSXFWTC13NDdnNmJhYy4wMDFGNzBEOTU4Q0Y1Q0RG

Die neue anwaltliche Fortbildungspflicht gem. § 43f BRAO – Handlungsbedarf für die Anwaltschaft!

Anwaltspraxis Wissen_ ReNoSmart 24. Mai 2024 12:51

Unser KI-Spezial

Erfahren Sie hier mehr über Künstliche Intelligenz – u.a. moderne Chatbots und KI-basierte…