Autor*in: Redaktion
Jan. 20, 2022

Mandantenbesuch endet für RA ohne Mandanten aber mit einem Strafverfahren


Mandantenbesuch endet für RA ohne Mandanten aber mit einem Strafverfahren

Ein Rechtsanwalt aus Münster erschien Anfang des Jahres auf der Polizeiwache, weil er einen festgenommenen Mandanten vertreten wollte. Er kam jedoch zu spät, da dieser bereits wieder entlassen worden war. Im Gespräch mit dem Anwalt rochen die Beamten trotz Maske Alkohol in der Atemluft. 

Nachdem der Rechtsanwalt die Wache verlassen hatte, beobachteten die Polizisten, wie der Rechtsanwalt in sein Auto einstieg und losfuhr. Die Polizisten verfolgten ihn und hielten den Mann an. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,84 Promille. Auf die Frage nach seinem Führerschein gab der Rechtsanwalt zu, dass er keinen mehr besitze. Den Mann erwartet ein Strafverfahren.

Newsletter


Newsletter & Infobriefe

Die Anwaltspraxis Wissen Newsletter & kostenlosen PDF Infobriefe halten Sie in allen wichtigen Kanzlei-Themen auf dem Laufenden!

Kostenlos anmelden!